Klimaschutz Wahlstedt
Klimaschutz Wahlstedt

30%-Förderung für neue Heizungspumpen

Alte Heizungspumpen zur Verteilung der Wärme im Haus sind Energiefresser. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert deshalb den Austausch der alten Heizungspumpen durch moderne Hocheffizienzpumpen. Gefördert wird auch der hydraulische Abgleich, der dafür sorgt, dass die Wärme im Haus oder in der Wohnung optimal verteilt wird.

Vor der Beauftragung des Handwerkers müssen Förderinteressenten ihr Vorhaben registrien. Der folgende Button führt zu weiteren Informationen und zur Registrierung.

Routenplaner der Europäischen Kommission rechnet den CO2-Ausstoß und die Kosten pro Fahrstrecke und Auto aus.

Ab 02.07.2016 können Kaufprämien für E-Autos beantragt werden.

Für reine Elektroautos mit Batterie gibt es 4.000 € "Umweltbonus". Bei Hyybridwagen sind es 3.000 € Prämie.

Die Regierung will den Kauf von mind. 300.000 Fahrzeugen anschieben. Bezogen auf die Bevölkerung wären das für Wahlstedt 35 E-Fahrzeuge.

Achtung: Gezahlt wird nach dem "Windhundprinzip", also nur so lange Geld im Fördertopf ist.

Eine Öko-E-Tankstelle gibt es bereits bei der Nordoel-Tankstelle in der Kieler Straße.

Beantragung hier: www.bafa.de

Aus Stadtradeln wird RADar

 

Die Meldeplattform RADar! ist ein onlinebasiertes Planungs- und Bürgerbeteiligungsinstrument, das Kommunen und deren BürgerInnen optimale Möglichkeiten bietet, gemeinsam den Fahrradverkehr in ihrer Kommune voranzubringen – und dies gar kostenfrei zum STADTRADELN!

 

RadlerInnen machen die Kommunalverwaltungen über die STADTRADELN-App oder via Internet im Online-Radelkalender auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam: Sie setzen einfach einen Pin mit der Angabe des Grunds der Meldung auf die Straßenkarte, schon wird die Kommune automatisch informiert und kann Maßnahmen einleiten.

 

Mit einem Klick auf den Button RADar kommen Sie zu der Homepage.

Aus Liebe zu Wahlstedt: Das Klimaschutzkonzept

In der Zeit vom März bis Oktober 2016 wird das Klimaschutzkonzept der Stadt Wahlstedt in gemeinsamer Arbeit von Bürgern, Vereinen, Verbänden, Unternehmen, Stadtverwaltung und Gutachtern erstellt.

Das Klimaschutzkonzept ist eine ganzheitliche Strategie, ein Fahrplan für die nächsten Jahre, wie Energienutzung und Energiebereitstellung in Wahlstedt gestaltet werden soll. Das hat Einfluß auf den Bau neuer Häuser, die energetische Sanierung bestehender Gebäude, den Energieverbrauch in Industrie und  Gewerbe, auf den Verkehr und die Versorgung mit Wärme und Strom, vorzugsweise aus erneuerbaren Energien.

Klimaschutz zum Mitmachen

Klimaschutz geht uns alle an - Machen Sie mit! Jeder, der in Wahlstedt lebt, arbeitet oder zu Besuch ist, ist angesprochen. Tragen auch Sie dazu bei, Klimaschutz zu leben! Mitmachen ist im Rahmen mehrerer Workshops sowie elektronisch im Klimaschutzforum möglich.

Das Ziel

Deutschland hat bis zum Jahr 2020 das Ziel, die Treibhausgas-Emissionen um 40 Prozent zu reduzieren, bis zum Jahr 2050 um 80 bis 95%. Wahlstedt kann mit Ihrer Hilfe seinen Beitrag dazu leisten. Klimaschutz macht Wahlstedt unabhängiger und fit für die Zukunft. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baltic Energy Forum e.V.