Klimaschutz Wahlstedt
Klimaschutz Wahlstedt

Das Klimaschutzkonzept

Das Klimaschutzkonzept für die Stadt Wahlstedt wird eine Strategie sein, wie alle in Wahlstedt, die Stadtverwaltung, Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleister, die Bürger und alle beteiligten Gruppen im Verkehr zum großen Ziel, der Begrenzung der Erwärmung der Erdatmosphäre beitragen können.

Die Umsetzung der Strategie

Die Umsetzung der Strategie in den nächsten Jahren wird uns alle fordern und betreffen. Die Wärmeversorgung der Stadt wird ganz auf Fernwärme umgestellt werden. Die Energiebereitstellung wird auf erneuerbare Energien umgestellt. Wir werden mit Fahrzeugen fahren, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden. E-Mobilität wird aller noch existierenden Probleme zum Trotz das beherrschende Thema sein und Fahrradfahren, auch mit E-Fahrrädern, wird mehr noch als bisher Allgemeingut.

Jeder macht mit

Das Klimaschutzkonzept soll keine wissenschaftliche Studie für die Schublade sein, sondern ein Projekt, an dem alle mit Ideen mitmachen können. Die so genannte Akteursbeteiligung bietet die Möglichkeit, sich in verschiedenen Arbeitsgruppen an der Gestaltung der Zukunft Wahlstedts zu beteiligen. Viele hatten bisher schon gute Ideen und Gestaltungswillen. Jetzt kommt auch noch die Möglichkeit zum praktischen Mitmachen hinzu.

7 Arbeitspakete/ Arbeitsschritte

Bei der Erarbeitung des Klimaschutzkonzeptes gibt es 7 Arbeitsschritte oder Arbeitspakete. Das wichtigste Arbeitspaket ist die Akteursbeteiligung.

 

1. Energie und CO2 Bilanz

2. Potenzialanalyse

3. Akteursbeteiligung

4. Maßnahmen

5. Erfolgskontrolle

6. Verstetigung

7. Kommunikation

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baltic Energy Forum e.V.